Im Jahre 1838 öffnete die Marty’sche Apotheke am Landsgemeindeplatz ihre Türen für ihre Kundschaft – und 180 Jahre später begrüsst die Apotheke Moor AG am selben Standort ihre Kundinnen und Kunden.

Beim Brand von Glarus im Jahre 1861 war diese Apotheke das zweite Haus, das von den Flammen ergriffen wurde. Dank der schnellen Hilfe der Feuerwehr brannte nur der schöne Glarnergiebel ab, der dann durch ein neuaufgebautes drittes Stockwerk ersetzt wurde. In den folgenden Jahrzehnten wuchs das Gebäude durch einen An- und Aufbau noch etwas an, blieb aber im sonstigen Erscheinungsbild seit da unverändert.

Seit 1836 war die Apotheke im Besitz von fünf Familien, welche diese meist über längere Zeit führten: Bis ins Jahr 1892 führten sie Balthasar Marty und seine Söhne, ehe Fritz Bäbler und ab 1902 Hans Wegelin übernahmen. Nach dem Tode von Hans führte erst seine Frau und im Anschluss sein Sohn das Geschäft weiter. 1972 wurde der Standort zur Apotheke Zimmermann und 1989 zur Apotheke Moor.

Röbi Moor führte die Apotheke während 15 Jahren mit Leidenschaft, ehe er 2004 überraschend verstarb. Nach seinem Tod übernahm seine Frau Vreni die Geschicke in Zusammenarbeit mit der neuen Geschäftsführerin Regula Ries, welche bereits seit vielen Jahren in der Apotheke arbeitete. Nach dem abermals überraschenden Tod von Vreni im Jahr 2014 trat Sohn Reto in die Fussstapfen, um die Tradition des Familienunternehmens weiterzuführen, womit sich die Geschichte der Familie Wegelin wiederholt. Als Gymnasiallehrer fachfremd, darf er dabei auf das bewährte Team der Apotheke Moor zählen und setzt sich zum Ziel, mit diesem die Qualität des Angebotes und der Dienstleistungen weiterzuführen.